The Max. BOOGALOOs

Samstag 24. März 2018 Beginn: 20:30 Uhr

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

The Max. BOOGALOOs zelebrieren, was ihr Name verspricht – das absolute Maximum an Boogaloo! („Boogaloo“:
Musik/Tanzstil aus New York, der insbesondere 1966 – 1969 boomte, und als musikalisches Bindeglied zwischen

Hard-Bop/Salsa und dem aufkommenden Soul/Funk eines James Brown fungierte.)
 

Basierend auf dem kollektiven Wunsch, selbst den kleinsten Club zum Tanzen zu bringen, formierte sich dieses Quintett rund um 

- Christian „Boogaloo“ Roitinger (Trompeter, MC und Gründer des Hot Pants Road Club) der selbst nach 25 Jahren im Soul/Funk Business, jegliches Schwarz-Weiß-Denken negierend, nimmermüd bekundet: „Say it loud – i ́m black and i ́m proud!“ - sowie
 

- Markus „Max the Sax“ Ecklmayr am Saxophon, dessen Puls nie unter 200 Bpm zu sinken scheint, und der durch seine hyperaktive Art zu solieren selbst notorische Tanzverweigerer zum Shaken animiert. Das klassische Hard-Bop/Soul-Jazz Line up wird vervollständigt durch


- Frank Schwinn, der Dank seines kompromisslos Groove orientierten, Blues und Jazz getränkten Gitarrenspiels den Funk „back to the roots“ führt.


- Markus Marageter agiert als Organist und Bassist in Personalunion. Die Kombination aus dem stilprägenden Sound einer Hammond-Organ und Markus ureigenem Spielwitz, vermag es, jeden Venue in fiebrige Vibes zu versetzen.


- Manfred Huber huldigt durch seine unangepasste, höchst physische und dadurch unverkennbare Art des Schlagzeugspiels mehr denn je der Quintessenz des Funk:


„Funk is, what you don ́t play!“